Frei sein für den eigenen Lebensweg

Gibt es in der Herkunftsfamilie schwere Schicksale, frühen oder schlimmen Tod eines Familienmitglieds, Krankheit, Scheitern oder Schuld, dann ist es fast unvermeidbar, dass Kinder etwas für ihre Eltern tragen, aus Liebe zum System und um dazugehören zu dürfen.

Diese fremde Last hat Folgen im Erwachsenenleben. Sie bindet an die Herkunftsfamilie und verhindert das Eingehen einer tragfähigen eigenen Beziehung. Man wird krank (physisch oder psychisch) oder man übernimmt auch später fremde Last und fühlt sich dadurch überfordert und dem eigenen Leben in irgendeiner Weise nicht gewachsen.

Eine weitere Folge kann sein, dass die Last an die eigenen Kinder weitergegeben wird, so dass sie bei ihnen zu Schulversagen, Verhaltensstörungen, Süchten etc. führt.

Lösungen können durch die systemische Psycho-Kinesiologie gefunden werden. Die Verstrickungen werden wahrnehmbar und bewusst. Schrittweise kann zurückgegeben werden, was unbewusst übernommen wurde. Dadurch werden alle Beteiligten frei für den eigenen Lebensweg.

Systemische Psychokinesiologie

nach Dr. D. Klinghardt und Bert Hellinger